Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
Elbenfreund
13:44

ne sorry, wer werbung für eine firma macht kann sich nicht einfach von derselben distanzieren. wer einfach nur nach kreativen geist bewertet werden will, darf dabei keine schädlichen organisationen propagieren.

und wenn jemandem seine arbeit nicht gefällt gibt es eine altbewährte lösung: drüber reden, informieren, und wenn das nichts hilft, streiken. oder halt firma wechseln. ich will das jetzt nicht einfacher darstellen als es ist, aber die "kreativindustrie" ist jetzt auchnicht die schlechtbezahlteste der welt..

und übrigens: ich find ja profisport allgemein problematisch. jetzt könnte ma argumentieren das frauenfußball ein antisexistisches signal sendet. meinetwegen. aber warum die beschränkung auf das deutsche team? was macht die anderen teams weniger unterstützenswert?

Reposted fromsofias sofias

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl